Oberflächengüte

Die Oberflächengüte (Ra-Wert) der Nut- und Gegenlaufflächen ist ein wesentlicher Faktor, wenn ein Polymerwerkstoff als Dicht- oder Gleitelement im Einsatz ist. Die nachfolgenden empfohlenen Werte sind als Richtwerte zu verstehen und entbinden den Kunden nicht von einer eigenen Prüfung unter Realbedingungen. Bei Dichtungen empfehlen wir in statischen Anwendungen die Gegenfläche maximal mit Ra 1.6 herzustellen, sobald die Rautiefe grösser ist, kann Leckage entstehen. Dynamisch belastete Gleitelemente erfordern eine Oberflächengüte von max. Ra 0.4. Der Traglastanteil tp soll zwischen 50 und 80 % liegen. Bei PTFE-Anwendungen soll die Rautiefe zudem einen Minimalwert nicht unterschreiten, da dieses Material die kleinen Riefen im Gegenstück benötigt um eine Gleitschicht aufbauen zu können. Bis diese Gleitschicht aufgebaut ist, verändert sich der Reibungswert µ. Sobald die Einlaufphase durchlaufen ist, bleibt der Reibungswert konstant.